Wer ist Lady Rowena?

Lady Rowena ist eine für mich sehr starke Engelenergie, mit der ich gerade die spirituellen Bilder zeichne: 

 

Lady Rowena steht für Freiheit und Toleranz. 


Botschaft: 

"Erkenne die göttliche Kraft in Dir, die Dich frei macht. Bleibe im reinen Licht Deines Herzens."

 

Hintergrund: 

 

Meisterin Rowena, eine Inkarnation von Aphrodite, der griechischen Götting der Liebe und Schönheit, ist die Meisterin der Freiheit. Auf ihren früheren Erdenwegen erfuhr sie den Schmerz und die Ungerechtigkeit der Welt. Sie blieb jedoch sich selbst und den göttlichen Kräften, die durch sie wirkten, treu, trotz der Einsamkeit, des Unverstandenseins und der Strafen, die sie auf sich nahm und zu erleiden hatte. Sie machte die Erfahrungen von Macht und Ohnmacht und von Freiheit und Unfreiheit, von Pracht und Armut, um die Kräfte der Freitheit in sich ins Gleichgewicht zu bringen und vollkommen in sich zu entwickeln.In ihren früheren Erdeninkarnationen war sie oft verkannt. Sie war:

  • Priesterin in Atlantis, im Tempel der Freiheit und Liebe
  • Jeanne d'Arc (1412 - 1431), Jungfrau von Orleans, wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt
  • Maria Stuart (1542 - 1587) katholische Königin von Schottland, wurde enthauptet
  • Marie Antoinette (1755 - 1793), Königin von Frankreich und Frau von König Ludwig XVI., wurde geköpft
  • Bernadette Sourbirous (1844 - 1879), die heilige Bernadette von Lourdes

 

Seelenanteile und Eigenschaften von ihr finden sich auch in Rosa Luxemburg, Anne Frank, Grace Kelly und Prinzessin Diana.Rowena zeigt Dir, dass Du Dich auf Deine innere reine Weise für die Befreiung und Liebe einsetzen und Deinem Weg folgen sollst, um Spuren eines echten Selbstwertes zu hinterlassen.In ihrem Lichttempel erfährt der Lichtschüler die Kräfte der bedingungslosen Liebe, Gnade, Freiheit und des Vertrauens. Er erfährt die Einheit und Schönheit des Lebens.Die Farben von Rowena sind rosa, gold; weiter werden die französische Lilie, die Muschel und die weisse Taube mit ihr verbunden..

(aus: "Die Gegenwart der Meister", v. Jeanne Ruland)